Startseite | Impressum | Kontakt

Informationen

Obang

Das OBANGDas OBANG ist ein unerschlossenes Urwaldgebiet im englischsprachigen Südwesten von Kamerun. Die typisch afrikanische Agrarbevölkerung betreibt lediglich Kleinlandwirtschaft zur Selbstversorgung.Der Urwald bietet fast alles, was für den Hausbau und das tägliche Leben benötigt wird. Für einige Anschaffungen braucht es dennoch Bargeld: Kauf von Salz, Öl für die Buschlampen, Medikamente, medizinische Behandlung und Schulgeld für die Kinder und Kleider. Für 60% der kamerunischen Bevölkerung liegt das Jahreseinkommen unter CHF 500.-. Derweilen für Salz, Öl und Kleidung das Bargeld meistens mühsam erarbeitet werden kann, stehen für Medikamente und Schulbildung mehrheitlich keine Mittel mehr zur Verfügung. Die meisten Schulen, die seinerzeit von der Basler Mission gegründet und betrieben wurden, sind an die Regierung übergegangen. Die Bevölkerung im OBANG legt grossen Wert darauf, dass ihre Kinder die Schule besuchen können. Die Klassenzimmer sind aber mehrheitlich in schlechtem Zustand. Der handwerklichen Ausbildung, wie sie die Stiftung anbietet, kommt eine grosse Bedeutung zu, um jungen Menschen eine berufliche Perspektive zu geben.Das Ausbildungs- und Gesundheitswesen im OBANG ist auf die Unterstützung der Stiftung angewiesen.